BIMObject: Effizienter und vernetzter zusammenarbeiten

Kosten und Planung immer im Blick

Stellen Sie sich vor, es gäbe ein Programm, das Ihnen die Zusammenarbeit bei Bauprojekten mit anderen Gewerken erleichtert. Was wie Zukunftsmusik klingt, gibt es schon: „Building Information Modeling" heißt das Hilfsmittel, kurz BIM. Dahinter verbirgt sich die Bauplanung per Software. Ihr Vorteil: weniger Abstimmungen, da die Gebäudedaten digital erfasst und vernetzt werden. In der zentralen Datenbank BIMobject werden auch die Daten für Roto Fenster und Zubehör aufgeführt.

Gerade im Arbeitsalltag sorgen digitale Helfer für Effizienz und erleichtern eine transparente Kommunikation. Getreu unserem Unternehmensmotto „Nah am Kunden“ bietet Roto Ihnen daher maßgeschneiderte digitale Lösungen – speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Dachdecker- und Zimmererbranche. Denn unser Ziel ist es, Sie bestmöglich zu unterstützen, sodass Sie sich um Ihr Kerngeschäft und Ihre Kunden kümmern können.

 

BIM = Bauplanung per Software

Gerade wenn mehrere Gewerke zusammenarbeiten, ist ein detaillierter Planungsaustausch wichtig, um  Synergien zu nutzen und effizient, kostengünstig und termingerecht planen und bauen zu können. Diese Parameter haben wir bei Roto auch für unsere Kunden stets im Blick. So gehören ein montagefreundliches Design und eine umfangreiche Vormontage schon seit 2002 zu unserem Standardrepertoire. Mit BIMobject setzt Roto jetzt noch einen Schritt früher an: Für die zentrale Datenbank stellen wir annähernd das komplette Produktsortiment als Dateien zur Verfügung. Dazu gehören die Fenster samt Innen- und Außenzubehör, Eindeckrahmen, aber auch verschiedene Varianten hinsichtlich Verglasung und Material.

 

Hinter BIMobject verbirgt sich eine Software, die einen 3D-basierten Modellplan erstellt, um alle relevanten Gebäudedaten digital zu erfassen, zu kombinieren und zu vernetzen. Das bedeutet einen Riesenvorteil in der Planung und Vernetzung mit anderen Gewerken: Baupläne müssen nicht mehr von Hand auf Papier umgeschrieben werden, da alle Änderungen am Bauprojekt in Architektur, Materialien, Mengen und Eigenschaften dank der Software immer auf dem aktuellen Stand sind und von allen Beteiligten per Computer oder Tablet abgerufen werden können.

Bereits nach zwei Tagen mehr als 2.000 Roto Dateien heruntergeladen

Haben bisher vor allem Architekten, Designer, Planer und technische Zeichner BIMobject genutzt, gibt es nun immer mehr Berührungspunkte auch im Dachhandwerk:  BIMobject ist seit einiger Zeit als neue Ausschreibungsvorgabe auf dem Vormarsch und wird immer mehr zum Standard. Denn Architekten planen zunehmend digital und geben die entsprechenden Unterlagen auch in dieser Form an das Dachhandwerk weiter. Auch Dachdecker und Zimmerer arbeiten also zunehmend digital. Dass Roto mit BIMobject auf dem richtigen Weg ist, belegen die Downloadzahlen: Bereits nach zwei Tagen wurden mehr als 2.000 Roto Dateien heruntergeladen.

 

Seien Sie vorne mit dabei!

Wer sich schon jetzt auf BIM einstellt und sich mit der Neuerung beschäftigt, bevor sie endgültig zum Standard geworden ist, hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Wettbewerb. Denn er muss sich nicht erst einarbeiten, sondern kann bei großen, öffentlichen Ausschreibungen direkt mit seinem Angebot punkten. Beim Umgang mit BIM helfen Seminare und Weiterbildungen – auch bei Roto finden Sie die richtigen Ansprechpartner und Unterstützung zu diesem Thema: Sprechen Sie mit Ihrem Roto Außen- oder Innendienst!

 

Hier finden Sie die Datenbank BIMobject.