RotoQ in der Praxis

„Ich wollte es einfach mal testen!“

Wie jeder Dachhandwerker legt auch Reinhold Engels, Inhaber der Dachdeckerei Engels in Velbert, großen Wert auf Kundenorientierung – und was ihm bei seinen Kunden wichtig ist, das erwartet er auch von seinen Partnern. Umso neugieriger war er dann auch auf das neue RotoQ: Das Dachfester, das anhand der Anforderungen von Dachhandwerkern wie ihm und Ihnen entwickelt wurde.  Lesen Sie gleich jetzt, welche Erfahrungen er gemacht hat und was er seinen Kollegen raten kann: 

 

//        Warum haben Sie das RotoQ getestet?


RotoQ ist ein neues, spannendes Produkt, das ich einfach mal kennen lernen und testen wollte. Ich wollte wissen, was es ansprechend macht und mir eine objektive Meinung bilden. Denn nur dann kann ich es auch wirklich beurteilen. 

 

//        Überzeugt Sie das neue Dachfenster?

Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. Nun kann ich auch bei Projekten Roto Dachfenster anbieten, bei denen Roto Produkte früher zu teuer waren, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Die Montage hat zudem richtig Spaß gemacht – auch meine Mitarbeiter empfehlen das Fenster weiter: Die Vorfertigung und das Klick-System erleichtern die Arbeit enorm – und alles, was unsere Arbeit auf dem Dach am Ende leichter macht, ist gut.

//        Der Entwicklung vorangegangen war eine Kundennutzen-Analyse, bei der Dachhandwerker wie Sie nach ihren Anforderungen an ein Dachfenster befragt wurden. Was halten Sie von diesem Vorgehen?

Ich finde das absolut begrüßenswert. Damit macht Roto einen großen Schritt in die richtige Richtung. Denn dadurch können auch bisher ungenutzte Marktpotenziale erschlossen werden.

 Das wollen Sie selbst erleben? Hier mehr erfahren.

Reinhold Engels, Inhaber der Dachdeckerei Engels in Velbert