Roto Kampagne im „Buch zum Jahr der Werbung"

Kommunikationskonzept zum Dachfenster RotoQ überzeugt Jury

Nicht nur bei der Bildsprache steht der Dachprofi bei Roto im Mittelpunkt

Zur Vermarktung der neuen Dachfenstergeneration RotoQ startete
Roto im Jahr 2015 eine mehrstufige, internationale Kampagne. Mit einer besonderen Herausforderung: die Kampagne auf die unterschiedlichsten Gegebenheiten von insgesamt elf europäischen Märkten anzupassen. Das Kommunikationskonzept ist so erfolgreich, dass es als Musterbeispiel in das „Buch zum Jahr der Werbung“ aufgenommen wurde.


Im Mittelpunkt der als „herausragend bewerteten Kommunikationsmaßnahmen" steht der Dachhandwerker. Er wird mit einer modernen, dramatischen Bildsprache in den Fokus gestellt, was zu einer besonders starken Identifikation bei der Zielgruppe führt. Zudem bekräftigt Roto somit sein Bekenntnis zu Profihandwerkern und dem Fachhandel. Mithilfe eines umfangreichen Marketingmixes aus Print- und Online-Medien werden den Handwerkern die für sie entscheidenden Kriterien zum Kauf von Dachfenstern nähergebracht. Kern der eingängigen und klaren Botschaften ist eindeutig der Nutzen, den das RotoQ Dachfenster für Dachhandwerker bringt. „Für uns war es wichtig, die Sprache unserer Partner zu sprechen. Schließlich richten wir uns in all unserem Handeln an den Wünschen und Bedürfnissen des Dachhandwerks aus. Dass unsere Kampagne als so gelungen eingestuft wurde, ist natürlich ein schöner Beleg dafür, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben“, freut sich Martin Thielmann, Leiter Werbung & Kommunikation international bei Roto über die Listung in der angesehenen Publikation.

Dem Dachhandwerk zugehört

Dass Roto sich stets eng an den Wünschen und Bedürfnissen des Dachhandwerks orientiert, bewies das Unternehmen bereits bei der Entwicklung des RotoQ. So führte das Unternehmen in mehreren europäischen Ländern eine Befragung durch, um die aus Sicht der Marktpartner entscheidenden Kriterien beim Kauf von Dachfenstern zu erfahren ‒ Montagefreundlichkeit, Produktqualität und Energieeffizienz wurden hier am häufigsten genannt. Punktgenau auf diese Anforderungen hin produziert das Unternehmen seit Anfang 2015 die neue Dachfenstergeneration, die bei Handwerksbetrieben in ganz Europa auf regelrechte Begeisterung stößt.

Der Wettbewerb
Das „Jahr der Werbung“ ist ein Wettbewerb, bei dem eine Jury als herausragend bewertete Kommunikationsmaßnahmen auszeichnet. Diese werden letztlich im „Buch zum Jahr der Werbung“ veröffentlicht. Die Jury besteht aus Vertretern von Unternehmen, Medien und Agenturen und wird jährlich neu berufen.