Roto verzaubert Mitarbeiter-Kinder

Kinderferienprogramm begeistert Groß und Klein

Die Kinder führten ihren Eltern Kunststücke und Zaubertricks vor

Magische Momente erlebten etwa 30 Mitarbeiter-Kinder der Roto Dach- und Solartechnologie und des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim beim Roto Kinderferienprogramm vom 10. bis 21. August 2015. „Lass dich verzaubern“ lautete das Motto des Betreuungsangebotes, bei dem die Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren in die zauberhafte Welt der Magie eintauchten.    

Mitarbeiter entlasten
Normalerweise werden im Roto Campus in der Wilhelm-Frank-Straße Handwerker und Mitarbeiter zu den neuesten Roto-Produkten geschult ‒ nicht so während der zweiwöchigen Veranstaltung Mitte August. Da beherbergte die Halle Hüpfburg, Basteltisch, Spieleecke, Balanceseile und eine Bühne, von der aus ein professioneller Zauberer seinen staunenden Zauberlehrlingen zahlreiche Zaubertricks beibrachte. Auf dem Parkplatz vor der Halle wurde zudem ein Wasserspielplatz aufgebaut, der zum Planschen und Toben einlud. Die Personalabteilung des Bad Mergentheimer Dachfensterherstellers hatte ein wahrhaft buntes wie abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm aufgestellt. „Gerade heute, wo häufig beide Elternteile berufstätig sind, möchten wir unsere Mitarbeiter in der Ferienzeit etwas entlasten. Deshalb haben wir auch dieses Jahr wieder das in den letzten Jahren sehr gut angenommene Kinderferienprogramm für die Kinder unserer Mitarbeiter angeboten“, erklärt Sandra Braun, Personalleiterin bei Roto, die Idee hinter dem zweiwöchigen Betreuungsangebot.

Willkommene Gäste

Und Roto zeigte mit der Veranstaltung wieder einmal, dass das Industrieunter-nehmen seiner sozialen Verantwortung bewusst ist. Auf die Anfrage des Caritas-Krankenhauses, ob auch deren Mitarbeiter-Kinder am Ferienprogramm teilnehmen dürfen, folgte prompt die Zusage. Der Kontakt zur karitativen Einrichtung besteht seit 2013, als der Dachfensterhersteller im Rahmen des ersten Roto Kinderferienprogramms 2.500 Euro an den Förderverein des Caritas-Krankenhauses zugunsten der Klinikclowns spendete. „Ich finde es toll, dass sich ein Unternehmen wie Roto, das seit Jahrzehnten fest mit unserer Region verankert ist, sich auf so eindrucksvolle Art für seine Mitarbeiter einsetzt“, betonte Andreas Lehr, der als Vertreter des Bad Mergentheimer Oberbürgermeisters Udo Glatthaar an der Abschlussveranstaltung am 21. August teilnahm. Dort führten die Kinder unter dem tosenden Beifall ihrer Eltern und Geschwistern die erlernten Kunststücke und Zaubertricks vor. Vielfach war dort zu hören, dass das Kinderferienprogramm für die Kinder ein „riesen Spaß“ und für die Eltern eine „willkommene Entlastung“ war. Und dass man auch nächstes Jahr dieses nicht selbstverständliche Angebot der Firma wieder gerne nutzen möchte.