Rennfahrer für einen Tag

Roto Formel 1 Gewinnspiel macht Träume wahr

Die drei glücklichen Fahrer: Henryk Pirch aus Kiel, Michael Strippel aus Karlsruhe und Florian Hölzl aus Ramsau
Rolf Pirch war zwar der glückliche Gewinner, hat seinem Sohn jedoch einen Kindheitstraum erfüllt und Henryk an´s Steuer gelassen.
Am 25. Oktober 2013 ging nicht nur für unsere Gewinner ein Traum in Erfüllung. Die Rennstrecke bei Le Luc erfreut sich großer Beliebtheit.

Hinter dem Steuer eines echten Formel 1 Rennwagens zu sitzen – ein Kindheitstraum, der für die drei Sieger des Roto Formel 1 Gewinnspiels vom 24. bis 26. Oktober in Südfrankreich in Erfüllung ging. Auf die Dachhandwerker und ihre  Begleitpersonen wartete an der Côte d´Azur ein Rennsport-Abenteuer mit ganz besonderem Rahmenprogramm.

Start-Ziel-Sieg

Henryk Pirch, Florian Hölzl und Michael Strippel hatten allen Grund zur Freude, wurden sie doch Anfang September als Sieger des Roto Formel 1 Gewinnspiels für Dachprofis gezogen. Nach der Anreise in das 4-Sterne Golf Hotel St. Endréol am 24. Oktober, stand das gemeinsame Frühstück tags darauf ganz im Zeichen des besseren Kennenlernens. Von hier aus ging es zur Rennstrecke Circuit du VAR in Le Luc-en-Provence an der Côte d´Azur – eine 2,2 Kilometer lange und 9 Meter breite Fahrbahn mit 9 Kurven in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden. Hier erlebten die drei Glücklichen und ihre Begleitper-sonen als Beifahrer eines Rennprofis – aber auch selbst am Steuer – was es bedeutet, in einem Formel 1 Boliden in 4,8 Sekunden von 0 auf 200 zu be-schleunigen. „Der Traum jedes Autofans: In einem 650 PS starken Formel 1 Wagen über die Rennstrecke zu brettern und danach sogar als Beifahrer mit einem echten Profi zu erleben, was mit dieser Maschine möglich ist – gigantisch und absolut überwältigend“, lautet das Fazit eines Teilnehmers. „Wunderbar und genial, schlicht unvergesslich“, das eines Weiteren.

Freies Training

Doch unvorbereitet ließ man die drei Rennneulinge natürlich nicht auf den heißen Asphalt. Eine Theoriestunde mit Streckenbesichtigung, Fahrübungen, eine Werkstattbesichtigung und ein genaues Briefing der Startprozedur gehör-ten zum umfangreichen Vorbereitungsprogramm der Rennveranstaltung. Die ereignisreichen Tage im Süden Frankreichs sollten den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben, wurden ihnen doch noch ganz individuell bestickte Roto Rennschuhe als Andenken überreicht. Aber auch das Rahmenprogramm neben der Rennstrecke sparte nicht mit Höhepunkten: Ein gemütlicher Abend mit luxuriösem Drei-Gänge-Menü rundete den ereignisreichen Tag ab. Und auch Tag drei hatte es in sich: mit einer individuellen Stadtführung durch das sehenswerte Saint Tropez samt Hafenbesichtigung, dem bunten und quirligen Treiben auf dem weltbekannten Wochenmarkt und einem eindrucksreichen Ausflug in die nahegelegenen Pinienwälder. Das Fazit der Teilnehmer war letztlich einhellig: „Vom Hotel, über das Formel-1-Spektakel, bis hin zum Rahmenprogramm – eine rundum gelungene Veranstaltung“.