Wohngesundheit und Nachhaltigkeit

DGNB-Navigator listet Roto Fenster

Immer mehr Menschen achten auf die eigene Gesundheit – das gilt nicht nur für die Ernährung, sondern auch bei der Renovierung. Als verantwortungsbewusster Handwerker ist es wichtig, den Kunden bereits von vornherein bei der Produktauswahl zu beraten. Besonders einfach macht das der DGNB-Navigator: Er schlüsselt alle Kennwerte übersichtlich auf – und spart so Zeit und gibt Sicherheit bei der Produktauswahl. Im Mai sind das Roto Designo R8 (Holz- und Kunststoffrahmen) und das RotoQ aufgenommen worden.     

Der Navigator der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V.) ist transparentes Informations- und Orientierungsinstrument für Planer, Architekten oder Handwerker in Bezug auf die Nachhaltigkeit von Produkten.

Diese kann in großen Projekten zum Zünglein an der Waage werden. Die Zeiten, in denen eine bloße Versicherung, der Beste seines Fachs zu sein, reichte, sind längst vorbei. Die Kunden möchten Einsatz und Ergebnisse

sehen. Nichts unterstreicht Ihre Kompetenz und Verlässlichkeit deshalb so gut, wie ganz bewusst Produkte im Repertoire zu haben, die sich auf die Gesundheit des Kunden ausrichten – dass diese nebenbei auch für Sie die Montage erleichtern, ist dabei ein weiterer positiver Nebeneffekt.

Mit den Roto-Dachfenstern ist diese Win-win-Situation erst kürzlich bei einem Projekt in einer Wohnung in Wiehre, einem Stadtteil Freiburgs, gelungen. Begleitet vom Sentinel Haus Institut bekam die charmante Dachgeschosswohnung vor dem Hintergrund der Wohngesundheit ein komplettes „Makeover“.

Als Hersteller lieferte Roto hierfür die montagefreundlichen, emissionsarmen und schadstofffreien Dachfenster. Diese sind nach den strengen Richtlinien des Sentinel Haus Instituts geprüft und werden als emissionsarm und gesundheitlich unbedenklich eingestuft.

Bereits der erste Eindruck vor Ort war demnach positiv: Es war „keinerlei Geruch von Kleber, Farbe oder Lösungsmittel wahrnehmbar, wie das sonst der Fall war“, so ein Angestellter von Welte Fensterbau, der für die Montage zuständig war. Und der Kunde hat einfach ein gutes Gefühl.

Weitere Informationen zur Listung im DGNB Navigator finden Sie hier.