Mit Roto richtig lüften

Gute Luft mit Roto Dachfenstern.

Ganz gleich, welche Temperaturen draußen herrschen: Im Sinne der Wohngesundheit sollte das Lüften fester Bestandteil des Tagesablaufs sein. Ziel ist es, das Raumklima zu verbessern und eine optimale Luftfeuchtigkeit herzustellen. Aber wie lüftet man richtig?

Wer nicht lüftet, riskiert Schäden

Eine der bekanntesten Nebenwirkungen der mangelnden Lüftung ist Schimmel. Er entsteht aus der Verbindung von Feuchtigkeit und warmer Luft und schädigt nicht nur die Bausubstanz, sondern greift auch die Gesundheit an. Daher gilt es, insbesondere in feuchten Räumen wie dem Bad, der Küche oder dem Schlafzimmer, in dem sich über Nacht die Feuchtigkeit unseres Atems sammelt, für einen regelmäßigen Luftaustausch zu sorgen.

Fenster auf für besseres Wohnklima

Den Unterschied macht beim Lüften bereits die Jahreszeit: Im Winter dient ein kurzes Stoßlüften bis zu fünf Mal pro Tag für fünf bis zehn Minuten mit komplett geöffnetem Dachfenster dem Austausch von trockener Raum- und frischer Luft. Dabei geht nicht zu viel der Heizenergie verloren. Im Sommer hingegen soll Feuchtigkeit aus dem Wohnraum transportiert werden. Daher ist es sinnvoll, früh am Morgen oder spät am Abend die Fenster lange geöffnet zu halten und danach direkt zu schließen. Wer kann, setzt auf „Durchzug“. Und wenn die Temperaturen es zulassen, kann über Nacht die Luftzirkulation gesichert werden, indem das Fenster „auf Kipp“ gestellt und damit dauerhaft gelüftet wird.

luftzirkulation

Frischer Wind mit Roto

Roto Dachfenster sind in der Lage, zu jeder Jahreszeit genau richtig zu lüften. So können elektrische Dachfenster wie das Designo RotoComfort i8 automatisch und nutzerunabhängig auch nach Zeitplan geöffnet werden, um verbrauchte Luft zu beseitigen. Auch das Schwingfenster RotoQ Tronic bedient sich entweder einer Zeitschaltuhr oder reagiert auf einen Luftfeuchtesensor, der genau anzeigt, wenn es Zeit zum Stoßlüften ist. 

Zertifiziert nach Sentinel

Wohngesunde Dachfenster

Roto ist der einzige Dachfenster-Hersteller, der vom Sentinel Haus-Institut zertifiziert ist. Ein Grund dafür ist der Luftwechsel, der bei unseren Dachfenstern gesichert ist.

Mehr erfahren keyboard_arrow_right

Diese Website verwendet Cookies. Dies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern.

Datenschutz
Akzeptieren
autorenew