DE

Die Einbauprofis in Ihrer Nähe.

Suche

Für den Einbau unserer Dachfenster empfehlen wir Ihnen unsere starken Partner im Handwerk. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein, um eine Liste von Roto Profipartnern in Ihrer Nähe zu erhalten.

1
 

Individuelle Beratung, einfache Lösung

Roto und TLS-Dachfenster sind gemeinsam für die gute Sache eingetreten: Für die Doku-Soap „Zuhause im Glück“ stellten die beiden Unternehmen die passenden Wohndachfenster und Dienstleistungen zur Verfügung, damit eine sechsköpfige Familie den Dachboden eines Mehrgenerationenhauses als bewohnbaren Raum nutzen kann.

Vier Erwachsene und vier Kinder aus drei Generationen unter einem Dach zusammenzuführen und jedem genug Freiraum zu geben - vor dieser Herausforderung stand eine Familie aus Friemar in Thüringen. Die Oma der Familie wünschte sich, dass ihre Tochter gemeinsam mit Mann und vier Kindern zu ihr und ihrem Sohn in das Elternhaus zog. Doch die Räume und insbesondere der Dachboden waren unstrukturiert und zur langfristigen Bewohnung ungeeignet. Nachdem die Tochter darüber hinaus an Krebs erkrankte, war an den Abschluss des 2016 begonnenen Umbaus in Eigenregie nicht mehr zu denken. Das „Zuhause im Glück“-Team um Eva Brenner, Diplom-Ingenieurin Innenarchitektur, und Björn Nolte, Architekt, nahm sich der Sache an, strukturierte das Gebäude neu – und machte aus dem einstigen Dachboden einen hellen, lichtdurchfluteten Wohn- und Wohlfühlbereich, in dem heute die Kinder ihr eigenes Reich bewohnen.

Elektrisch bedienbare Dachfenster sorgen für Licht und Luft
Praktische Unterstützung kam dabei von Roto: Key Account Manager Michael Dommröse traf sich persönlich mit Architekt Björn Nolte. Gemeinsam gingen sie die Pläne fürs neue Dachgeschoss durch und fanden schnell die optimale Lösung für das schmale, steile Dach. Sie wählten fünf Dachfenster und zusätzliche Ausstattung wie elektrische Außenmarkisen und Verdunkelungsrollos aus. Alle gewählten Produkte waren dabei Artikel aus dem Standard-Sortiment, so dass die Lieferung besonders schnell ging und Architekt und Handwerker-Team vor Ort sofort an die Arbeit gehen konnten.

Gerade für schwer zugängliche Bereiche wie Treppenaufstiege, in denen sich die Fenster manuell nicht bedienen lassen, hatte Roto mit den elektrisch steuerbaren Designo i8 und Designo R6 RotoTronic die richtige Lösung parat. So sind alle Fenster barrierefrei bedienbar und bringen neben Tageslicht auch frische Luft ganz nach Bedarf ins Treppenhaus oder das neugeschaffene Kinderzimmer. Die hochwertige Verglasungsart bietet einen Uw-Wert von 1,2 W/m²K und Schallschutzklasse III. Zusammen mit der standardmäßig bereits vormontierten Wärmedämmung bringt sie der Familie zusätzlich einen nachhaltigen Mehrwert: Sie genießt künftig einen effektiven Schutz vor greller Sonne und sommerlicher Hitze ebenso wie vor Kälte im Winter, spart Energie und dadurch bares Geld.

Partnerschaftlich im Einsatz für den guten Zweck
„Roto ist seit jeher daran gelegen, Menschen in Not zu helfen und sie auch bei der Verwirklichung ihrer Wohnträume zu unterstützen. Es ist schön zu wissen, dass in Friemar nun eine Familie lebt, der wir diesen Traum mit unseren Lösungen erfüllt haben“, sagt Christoph Hugenberg, Vorstand Roto Dach- und Solartechnologie. Den Einbau übernahm Roto Partner TLS-Dachfenster aus Pliezhausen bei Stuttgart. Dr. Claus-Peter Fritz, Geschäftsführender Gesellschafter bei TLS-Dachfenster, ergänzt: „Wir wissen, dass der Umbau eines Hauses zu einer echten Härteprüfung werden kann, wenn man ihn in Eigenregie stemmen möchte. Wenn dann noch erschwerte Bedingungen wie eine schwere Krankheit hinzukommen, geht es ohne fremde Hilfe oft gar nicht. Als Roto uns fragte, ob wir mit ihnen gemeinsam der Familie helfen wollten, waren wir daher sofort Feuer und Flamme.“

Der Einsatz hat sich gelohnt: Strahlende Kinderaugen und die Erleichterung der Erwachsenen, diese große Hürde nun nicht mehr alleine nehmen zu müssen, waren der Lohn für das Handwerker-Team und die Unterstützer von Roto und TLS.

Die Folge der Doku-Soap „Zuhause im Glück“ mit Beteiligung von Roto und TLS-Dachfenster ist noch zwei Wochen lang online zu sehen.