DE

Die Einbauprofis in Ihrer Nähe.

Suche

Für den Einbau unserer Dachfenster empfehlen wir Ihnen unsere starken Partner im Handwerk. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein, um eine Liste von Roto Profipartnern in Ihrer Nähe zu erhalten.

1
 

Hightech, Energieeffizienz und modernes Design

Zwischen Karlsruhe und Pforzheim liegt die Gemeinde Karlsbad, eingebettet in die Landschaft des Alb-Pfinz-Plateaus. Hier ist unlängst ein Zweifamilienhaus aus den 1960er-Jahren erweitert und modernisiert worden. Ein außergewöhnlicher Anbau mit großzügiger Fensterfläche ermöglicht es den Bewohnern, die malerische Umgebung künftig auch im Inneren des Hauses zu erleben. Dank einer individuellen Dachfensterlösung von Roto ist aus dem fast 60 Jahre alten Gebäude ein zeitgemäßes Zuhause mit Wohlfühlatmosphäre, hellen Räumen und einem grandiosen Ausblick geworden.

Bereits 1970 hatten die ursprünglichen Eigentümer das 1959/60 erbaute 1,5-geschossige Objekt mit Satteldach erstmals erweitert, damals allerdings nur im Erdgeschoss. Die Dachfläche des Anbaus diente dem Obergeschoss in den folgenden Jahrzehnten als Dachterrasse. 2011 wurde das Haus von den neuen Eigentümern, Nadine und Timo Junk, ein weiteres Mal umgebaut und modernisiert. Da das Gebäude aus dem Familienbesitz der Bauherrin stammt, sollten die Veränderungen trotz des großen Modernisierungsbedarfs behutsam erfolgen und der ursprüngliche Charakter des Objekts erhalten bleiben.

Als ersten Schritt hin zur Gesamtmodernisierung wurde das Erdgeschoss erneuert, auch im Hinblick auf die spätere Nutzung des Obergeschosses. Die Entscheidung zur eigenen Nutzung der bisher vermieteten Räume im Obergeschoss fiel im Frühjahr 2016. Noch im selben Jahr ist über der Terrasse ein zusätzliches Geschoss entstanden. Mithilfe einer Deckenteilöffnung und durch eine Treppe wurde das neue Stockwerk mit dem darunter liegenden Erdgeschoss verbunden. Über eine weitere Treppe erreicht man außerdem einen Brückensteg, der nun auch die Nutzung der vorhandenen Flächen unterhalb der Dachspitze möglich macht.
Der ursprüngliche Wunsch der Eigentümerfamilie war es, das neue Dachgeschoss komplett zu verglasen, um ein Maximum an Tageslicht in die modernen Räume zu holen. Der Architekt und Vater des Bauherrn, Rolf Junk, riet jedoch von einer vollständigen Verglasung des Dachgeschosses ab, da diese einen zu starken Bruch mit der Architektur der 1960er-Jahre bedeutet hätte. Stattdessen schlug der Architekt zweireihige Dachflächenfenster mit Fassadenanschlussfenstern vor. Der Wunsch der Bauherren – Transparenz und Blick nach draußen – wurde dadurch weiterhin berücksichtigt. Dank der Wohndachfenster und des Zubehörs von Roto war es möglich, dieses Konzept umzusetzen.

Oberhalb zweier Fassadenanschlussfenster wurden auf beiden Seiten des neuen Dachs jeweils vier vollautomatische Roto Comfort i8 Klapp-Schwingfenster und zwei Roto Designo R8 in drei Zweierpaaren übereinander angeordnet. Der lichtdurchflutete und über drei Etagen offene Anbau, der somit entstanden ist, besticht durch seinen Galeriecharakter, niedrige Energiekosten und ein angenehmes Wohnklima. Drei weitere Roto Designo R8 wurden in das Dach über den alten Gebäudeteilen eingesetzt.

Qualität, Montagefreundlichkeit und idealer Sitz der Rollläden
Zimmerermeister Bernd Lichtenfels, Geschäftsführer der Holzbau Lichtenfels GmbH aus Königsbach-Stein, kennt das Haus seit den 1970er-Jahren und hat alle bisherigen Erweiterungs- sowie Sanierungsarbeiten durchgeführt. Der neue Anbau ist unter seiner Regie und in enger Zusammenarbeit mit dem Architekten Rolf Junk entstanden. „Für mich war zunächst die hohe Qualität der Roto Fenster ausschlaggebend dafür, dass ich das Roto Comfort i8 und das Roto Designo R8 für den Anbau empfohlen habe. Wenn ich meinen Kunden zu einem Produkt rate, muss ich mich auf seine Funktionalität und Langlebigkeit verlassen können. Speziell bei diesem Bauprojekt war es ein großer Vorteil, dass der Rollladen des Comfort i8 auf den Fensterflügel montiert ist. Diese Tatsache hat es uns ermöglicht, ein Fenster direkt über dem anderen anzuordnen, ohne dass der Rollladen auf dem unteren Fenster das obere blockiert. Auch das U-Profil der Roto Comfort i8 begünstigt den Einbau der Fenster übereinander ohne viel Zwischenraum“, berichtet Bernd Lichtenfels.

„Grundsätzlich macht es unsere Arbeit als Zimmerer sehr viel leichter und angenehmer, dass bei den Wohndachfenstern von Roto die Winkel, die Dämmung und die Dampfsperrschürze bereits vormontiert sind. Das vereinfacht und beschleunigt den Einbau und gibt uns die Sicherheit, dass die Fenster anschließend perfekt sitzen. Dadurch vermeiden wir Reklamationen und erhalten von zufriedenen Kunden sogar regelmäßig Weiterempfehlungen“, so Lichtenfels weiter.

Anforderungen des energieeffizienten Sanierens
Zur Finanzierung der Aufstockung und der Sanierungsmaßnahmen an der bestehenden Bausubstanz haben die Bauherren das KfW-Programm 152 zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden genutzt. Daher war bei der Wahl der Baustoffe auch das Thema Energieeffizienz von großer Bedeutung. „Die Dachdämmung des gesamten Hauses wurde erneuert, außerdem haben wir eine Gas-Solarthermie-Heizung installiert. Dank ihrer ausgezeichneten Energieeffizienz bis hin zur Passivhaustauglichkeit passen die Roto Fenster perfekt in dieses Programm. So werden wir künftig Energiekosten sparen und damit die Investition in den Umbau und die Sanierung refinanzieren“, erklärt Bauherr Timo Junk.

Modernes Design und ausgereifte Technik
Seine intelligente Antriebstechnologie und das puristische Design waren weitere wichtige Gründe bei der Entscheidung für das Roto Comfort i8. „Mir war es wichtig, dass die Fenster automatisch betrieben werden können, ohne dass die entsprechende Technik sichtbar ist. Die Elektronik des Roto Comfort i8 ist vollständig im Fensterrahmen verborgen, so bleibt das klare Erscheinungsbild ungestört. Diese Ästhetik hat mir gefallen und mich überzeugt“, erklärt Timo Junk. Zimmerermeister Bernd Lichtenfels ergänzt: „Da die Eigentümer Wert drauf legten, ihre Fenster elektrisch steuern zu können, war es hilfreich, dass Roto eng mit der Firma Becker zusammenarbeitet, die das entsprechende Automationssystem produziert.“

Die zentrale Station für die Bedienung der Fenster wird an die Wand montiert und funktioniert sowohl über einen Touchscreen als auch per Smartphone. Sämtliche Rollläden und die unteren Fenster, die noch von Hand erreichbar sind und manuell bedient werden können, lassen sich ebenfalls damit konfigurieren. „Dank ihrer ausgereiften technischen Ausstattung funktioniert die Einbindung der Roto Fenster in die Haussteuerung sehr unkompliziert und ohne größeren Aufwand. Wie die Installation und die Vernetzung der verschiedenen digitalen Komponenten im Detail funktionieren, vermittelte uns Roto Außendienstmitarbeiter Alexander Roskowetz. Sein Fachwissen hat die Montage deutlich erleichtert“, resümiert Bernd Lichtenfels.

Komfortable Bedienung, ungestörter Ausblick und Dachterrassenflair

Grundsätzlich ist beim Roto Comfort i8 und bei allen anderen elektrischen Roto Dachfenstern die Bedienung per Schalter, Handsender, Smartphone oder Tablet möglich. Sowohl Außen- als auch Innenzubehör lassen sich jederzeit problemlos nachrüsten – von der Jalousette über das Rollo bis hin zu Faltstore und Markise. „Mich begeistert, dass wir mithilfe der Roto Comfort i8 eine große Fensterfläche gewonnen und zugleich das Erscheinungsbild unseres Hauses bewahrt haben. Inzwischen genießen wir genau den weiten und ungestörten Ausblick über den Ort und die umgebende Natur, den wir uns in der Planungsphase vorgestellt hatten“, freut sich Bauherr Timo Junk. „Das Schöne an den Roto Fenstern ist, dass sie vollautomatisch ganz aufgehen, mitsamt den Rollläden und egal, in welcher Position sich diese gerade befinden. So gewähren uns die neuen Fenster optimale Bewegungs- und Kopffreiheit. Sind sie ganz geöffnet, fühlt man sich in der Wohnung wie im Freien. Das heißt: Wir haben jetzt mehr Wohnfläche, aber bei Bedarf noch immer die luftige Atmosphäre unserer alten Dachterrasse. Und das ganz einfach per Knopfdruck. Dieser Komfort bedeutet für mich einen echten Gewinn an Lebensqualität.“

Service für die optimale Projektabwicklung
Als Zimmerer profitiert Bernd Lichtenfels davon, dass die Mitarbeiter von Roto großen Wert auf ihre Serviceleistung legen. „Wenn ich eine Bestellung aufgeben möchte oder wenn ich Informationen benötige, genügt ein Anruf. Im Gespräch mit dem Innen- und Außendienst ist für jede Anforderung schnell eine Lösung gefunden. Auch bei diesem Bauprojekt hat das wieder sehr gut und zuverlässig funktioniert“, zieht der Zimmerermeister Bilanz.

Welche Möglichkeiten Roto für die Renovierung bietet, sehen Sie hier.