DE

Die Einbauprofis in Ihrer Nähe.

Suche

Für den Einbau unserer Dachfenster empfehlen wir Ihnen unsere starken Partner im Handwerk. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein, um eine Liste von Roto Profipartnern in Ihrer Nähe zu erhalten.

1
Haben Sie 5 Minuten Zeit für uns?

Wir möchten unseren Service verbessern.
Bitte helfen Sie uns dabei, indem Sie einige Fragen dazu beantworten.

Nein, Danke

Bitte Ansicht schließen


Ihre Hilfe ist gefragt!
 

Roto fördert Qualität im Handwerk

Deutsches Team ist Vizeweltmeister im Steildach

Seit 2006 unterstützt Roto Dach- und Solartechnologie das deutsche Team bei der IFD-Weltmeisterschaft Junger Dachdecker: Roto kennt die Anforderungen der Branche und weiß, was Profis mitbringen müs-sen, um zu den Besten im Handwerk zu gehören. Das zehnte Jubiläum der Partnerschaft wurde auf der diesjährigen IFD-Weltmeisterschaft in Warschau von einem weiteren Erfolg gekrönt: In der Kategorie Steildach errang die deutsche Mannschaft den zweiten Platz.

Insgesamt 25 Teams aus zwölf Ländern haben an den Wettbewerben in den Kategorien Dachdeckung, Abdichtung und Metalldeckung teilgenommen. Dabei galt es, je zwei Pflichtaufgaben und eine Küraufgabe zu bewältigen. Am Ende zählte die Qualität der Handwerksleistung; bewertet wurden Präzision, Sauberkeit, Materialeffizienz und Schnelligkeit. „Als Hersteller hochwertiger Dachfenster wissen wir, dass unsere Dachfenster erst durch den fachgerechten Einbau durch Profi-Handwerker perfekt werden. Die Nachwuchsförderung im Handwerk ist uns daher ein großes Anliegen“, erklärt Michael Marien, Geschäftsleiter Deutschland. „Mit unserer Unterstützung des deutschen Teams fördern wir die Qualität des Handwerks und steigern somit das Renommee und die Attraktivität des Dachdeckerberufs.“

Vizeweltmeister Tom Gladisch und Volker Pohlmeyer
Das Steildach-Team auf der WM in Warschau bestand aus den Dachdecker-Junggesellen Tom Gladisch, 1. Bundessieger 2015, und Volker Pohlmeyer, 2. Bundessieger 2014. Die Entscheidung war äußerst knapp: Nur wenige Punkte trennten den ersten vom zweiten Platz. Bereits bei der vergangenen IFD-Weltmeisterschaft im Jahr 2014 hatten die deutschen Nachwuchs-Profis aus der Dachdeckerbranche den Silberpokal gewonnen. Mit der erneuten Platzierung als Vizeweltmeister ist es dem Team gelungen, an diese herausragende Leistung anzuknüpfen. Die Sieger wurden im Rahmen einer feierlichen Gala im Fußball-Nationalstadion vor 350 Teilnehmern geehrt.

Stolz aufs Handwerk ist international
„Für mich war es faszinierend, zu erleben, mit welch sportlichem Teamgeist und Stolz auf ihren Beruf sich die jungen Dachhandwerker aus verschiedensten Ländern präsentiert haben“, berichtet Frank Wendel, Leiter Produktmanagement bei Roto. Er war in Warschau dabei. „Dass unsere Mannschaft ihr Können so eindrucksvoll unter Beweis gestellt und sich im internationalen Wettbewerb erneut durchgesetzt hat, freut mich sehr. Der Erfolg des deutschen Teams ist auch ein großer Erfolg für Roto. Er bestätigt uns darin, den Fokus konsequent auf das Thema Qualität zu legen und junge Handwerker zu unterstützen.“ Parallel zur Weltmeisterschaft bot der 64. IFD-Kongress die Gelegenheit zum Austausch mit internationalen Kollegen aus der Branche. Top-Themen waren die neuen IFD-Richtlinien für Fassaden und für den Umgang mit Asbest sowie ein neues Klassifizierungssystem für Dachschiefer. Außerdem wurde demonstriert, wie Drohnen die Arbeit von Planern und Dachdeckern unterstützen können.